Entdecken Sie den Park
Planen Sie Ihren Besuch
Aktivitäten
Organisation

Fische

In den zahlreichen Bächen und Teichen des Orchideeën Hoeve tummeln sich tausende bunte Fische. Von farbenprächtigen Kois und Goldkarpfen bis hin zu riesigen Flussmonstern, wie Rotflossen-Antennenwelse.

Koi

Der Koi, auch japanischer Koi-Karpfen genannt, ist einer der teuersten Fische der Welt. Kois können je nach Körperbau, Zeichnung und Hautqualität Preise bis in den fünfstelligen Eurobereich erzielen. In einigen Bereichen des Orchideenparks können diese schwimmenden Juwelen bewundert und sogar gefüttert werden. Die Kois sind sehr zahm und fressen Ihnen gerne aus der Hand.

Goldkarpfen

Durch seine leuchtend orange Farbe sieht der Goldkarpfen wie ein riesiger Goldfisch aus. Dabei sind sie nicht einmal miteinander verwandt. Der Goldkarpfen gehört – wie der Name schon sagt – zur Familie der Karpfenfische. Im Orchideeën Hoeve tummelt er sich gemeinsam mit seiner Verwandtschaft, den Kois, durch die Gewässer. Wenn der Goldkarpfen Hunger hat, wühlt er mit seiner beweglichen Oberlippe den Boden auf. Seine Bartfäden dienen als Sensoren und helfen ihm dabei, etwas Essbares zu finden.

Rotflossen-Antennenwels

Am Ende Ihrer Reise durch den Amazonas-Regenwald erwartet Sie eine weitere Attraktion: Die riesigen Rotflossen-Antennenwelse möchten nämlich von Ihnen gefüttert werden. Die grauen Riesen fressen alles, was in ihr Maul passt. Mit ihren langen Bartfäden können sie genau feststellen, ob Sie eine leckere Garnele in der Hand haben... Wer traut sich?

Orchideeën Hoeve ist wieder geöffnet Besuche im Voraus reservieren Weiterlesen