Entdecken Sie den Park
Planen Sie Ihren Besuch
Aktivitäten
Organisation

Enten

Es kann schon mal passieren, dass einem beim Besuch des tropischen Parks plötzlich ein paar Enten über den Weg laufen. Im Amazonas-Regenwald und im Maki-Reich leben nämlich auch Rotschulterenten, Zwergenten, Mandarinenten und jede Menge anderer niedlicher Exemplare.

Rotschulterenten

Diese freundlichen Enten stammen ursprünglich aus den bewaldeten Savannenlandschaften Südamerikas. Männchen und Weibchen sind an ihrem unterschiedlichen Gefieder zu erkennen. Das Weibchen ist größtenteils graubraun mit gefleckter Brust und einem weißen Fleck über den Augen. Das Männchen, auch Erpel genannt, hat rotbraune Flügel, graue Flanken und einen braun gefärbten Rücken.

Enten

Die Rotschulterenten lassen sich gerne zum Ausruhen auf Baumstämmen und Brücken nieder. Im Ruhezustand produzieren sie weniger Körperwärme. Um dies zu kompensieren, ziehen sie einen Fuß hoch und legen einen Flügel über ihren Kopf. In dieser Haltung geht möglichst wenig Körperwärme verloren.

Enten im Maki-Reich

Von der Zwergente bis zur Mandarinente und von der Rotschulterente bis zur Witwenpfeifgans – beim Spaziergang durchs Maki-Reich kann man viele verschiedene Entenrassen bewundern. Sie tummeln sich entweder im Wasser oder watscheln unerschrocken durch die Gegend – stets in der Hoffnung, etwas Leckeres zu bekommen.

Orchideeën Hoeve ist wieder geöffnet Besuche im Voraus reservieren Weiterlesen