Entdecken Sie den Park
Planen Sie Ihren Besuch
Aktivitäten
Organisation

Vanda

Vanda-Orchideen sind eine seltene, aber sehr beliebte Orchideenart. Sie stammen ursprünglich aus dem Himalaya, aus Indien und Südchina. In der freien Natur sind Vanda-Orchideen in der Regel Aufsitzerpflanzen, die nicht am Boden wachsen, sondern mithilfe ihrer Luftwurzeln an Bäumen hochklettert, um so ans Licht zu gelangen. Mit ihren Luftwurzeln saugen sie wie ein Schwamm Feuchtigkeit und Nährstoffe aus Morgentau und Regen auf. Diese Eigenschaft hilft der Orchidee zu überleben.

Vanda-Orchideen eignen sich zwar als Zimmerpflanze, brauchen allerdings besondere Pflege. Vanda-Orchideen werden häufig in speziellen Vasen kultiviert, damit genügend Licht an die Luftwurzeln gelangt. Gießen Sie zweimal pro Woche lauwarmes Wasser in die Vase und achten Sie darauf, dass die Luftwurzeln bis zum Rand des schwarzen Behälters unter Wasser stehen. Gießen Sie das Wasser nach einer halben Stunde ab und stellen Sie die Vanda-Orchidee an einen hellen, warmen Ort. Die Pflanze hat dann genügend Wasser für mehrere Tage in den Wurzeln gespeichert.

Aufgrund der langen Aufzuchtzeit sind Vanda-Orchideen teurer als die meisten anderen Orchideenarten. Die Pflanzen, die in unserem Blumenladen angeboten werden, sind bereits sieben bis acht Jahre alt.

Pflege der Vanda

Licht: Stellen Sie die Zygopetalum an einen hellen Standort ohne direkte Sonne.

Temperatur: Vanda-Orchideen bevorzugen einen warmen Standort. Im Sommer können Vanda-Orchideen eventuell an einen warmen Ort mit Morgensonne ins Freie gestellt werden.

Gießen (in der Vase): Die Vase ein- bis zweimal pro Woche (je nach Luftfeuchtigkeit und Raumtemperatur) mit Wasser oder Regenwasser füllen. Sorgen Sie dafür, dass die Luftwurzeln bis zum Behälter vollständig unter Wasser stehen. Achten Sie darauf, dass kein Wasser auf die Blätter tropft. Sollten die Blätter nass geworden sein, müssen sie vorsichtig abgetrocknet werden. Gießen Sie das Wasser nach 20 Minuten aus der Vase.

Gießen (ohne Vase): Im Winter müssen die Wurzeln der Vanda-Orchidee ein- bis dreimal pro Tag mit Wasser besprüht werden. Wenn die Orchidee in einem trockenen Raum steht, können die Luftwurzeln zweimal pro Woche eine halbe Stunde lang in einen Eimer mit Wasser getaucht werden (siehe dazu auch „Pflege im Glas“). Wenn sich die Wurzeln der Vanda-Orchidee grau färben, sind sie zu trocken und muss die Pflanze gegossen werden. Grüne Wurzeln bedeuten, dass sie genügend Wasser gespeichert haben.

Besprühen der Knospen: In den Winter- und Sommermonaten kann die Luftfeuchtigkeit im Haus sinken. Besprühen Sie die kleinsten Knospen täglich mit Wasser, damit sie nicht austrocknen und dadurch nicht zum Blühen kommen.

Düngen: Düngen Sie die Vanda-Orchidee zweimal im Monat mit unserem speziellen Orchideendünger „Groei & Bloei“. Dosierung: 1 gestrichener Teelöffel auf 1 Liter Wasser. Von November bis Januar muss die Orchidee nicht gedüngt werden. Beide Produkte sind in unserem Blumenladen erhältlich.

Nach der Blüte: Schneiden Sie den Blütenstängel nach dem Verblühen ganz unten am Stängelansatz ab. Stellen Sie die Orchidee an einen möglichst hellen Ort. Nach etwa 8 bis 12 Monaten bildet sich aus dem neuen Trieb ein neuer Blütenstängel.

Orchideeën Hoeve ist wieder geöffnet Besuche im Voraus reservieren Weiterlesen