Entdecken Sie den Park
Planen Sie Ihren Besuch
Aktivitäten
Organisation

Paphiopedilum

Paphiopedilum-Orchideen werden im Deutschen auch als Frauen- oder Venusschuh bezeichnet. Diesen Namen verdankt die Orchidee ihrem auffälligen unteren Kronblatt, das die Form eines vorne geschlossenen und hinten offenen Schuhs hat. In der Natur sind Paphiopedilum-Orchideen in den gemäßigten Zonen Europas, Nordamerikas und Asiens anzutreffen. Der Frauenschuh ist eine klassische Zimmerpflanze, die während ihrer Blütezeit ein dekorativer Blickfänger im Wohnzimmer ist und danach an einen kühleren Standort gestellt wird, um dort neue Triebe und Blütenknospen zu bilden.

Pflege der Paphiopedilum

Licht: Stellen Sie die Paphiopedilum-Orchidee an einen schattigen oder halbschattigen Standort.

Temperatur: Paphiopedilum-Orchideen fühlen sich bei 15 °C am wohlsten.

Gießen: Orchideen mögen keine nassen Füße! Alle 7 bis 9 Tage gießen ist völlig ausreichend. Gießen Sie die Paphiopedilum-Orchidee erst, wenn die Erde fast ganz ausgetrocknet ist. Dies lässt sich am besten mit einem Holzstäbchen feststellen. Stecken Sie das Holzstäbchen in die Erde und ziehen Sie es zur Kontrolle ab und zu heraus. Wenn das Stäbchen trocken ist, braucht die Orchidee Wasser.

Besprühen der Knospen: In den Winter- und Sommermonaten kann die Luftfeuchtigkeit im Haus sinken. Besprühen Sie die kleinsten Knospen täglich mit Wasser, damit sie nicht austrocknen und dadurch nicht zum Blühen kommen.

Düngen: Düngen Sie die Paphiopedilum-Orchidee zweimal im Monat mit unserem speziellen Orchideendünger „Groei & Bloei“. Dosierung: 1 gestrichener Teelöffel auf 1 Liter Wasser. Streuen Sie in den Monaten Februar, Mai und September je einmal 1 gestrichenen Teelöffel „Grondverbeteraar“ auf die Erde. Von November bis Januar muss die Orchidee nicht gedüngt werden. Beide Produkte sind in unserem Blumenladen erhältlich.

Erde: Ganz wichtig ist es, dass die Paphiopedilum-Orchidee alle 3 bis 4 Jahre in spezielle Orchideenerde umgetopft wird. Wir haben speziell für Paphiopedilum-Orchideen eine luftdurchlässige Mischung aus Baumrinde, Kokos und Torf zusammengestellt. Diese Erde ist in unserem Blumenladen erhältlich. Topfen Sie Paphiopedilum-Orchideen erst um, wenn sie nicht mehr wachsen (Frühling).

Nach der Blüte: Schneiden Sie den Blütenstängel nach dem Verblühen ganz unten am Stängelansatz ab. Nach etwa 8 bis 12 Monaten bildet sich aus dem neuen Trieb ein neuer Blütenstängel.

Orchideeën Hoeve ist wieder geöffnet Besuche im Voraus reservieren Weiterlesen