Entdecken Sie den Park
Planen Sie Ihren Besuch
Aktivitäten
Organisation

Dendrobium nobilé

Dendrobium nobilé unterscheidet sich durch ihre Blütenrispen unter den Blattachseln von anderen Orchideenarten. Diese besondere Blütenform sorgt für eine relativ lange Blütezeit von mindestens acht Wochen. Dendrobium nobilé stammt aus Südostasien, dem Himalaya, Malaysia, Südchina und Japan. Diese Orchidee bevorzugt einen hellen Standort, aber keine pralle Sonne.

Pflege der Dendrobium nobilé

Licht: Stellen Sie die Dendrobium nobilé an einen hellen Standort ohne direkte Sonne.

Temperatur: Dendrobium nobilé stehen am liebsten an einem kühlen, gut ventilierten Ort bei einer Temperatur zwischen 12 °C und 18 °C.

Gießen: Orchideen mögen keine nassen Füße! Alle 7 bis 9 Tage gießen ist völlig ausreichend. Gießen Sie die Dendrobium nobilé erst, wenn die Erde fast ganz ausgetrocknet ist. Dies lässt sich am besten mit einem Holzstäbchen feststellen. Stecken Sie das Holzstäbchen in die Erde und ziehen Sie es zur Kontrolle ab und zu heraus. Wenn das Stäbchen trocken ist, braucht die Orchidee Wasser.

Besprühen der Knospen: In den Winter- und Sommermonaten kann die Luftfeuchtigkeit im Haus sinken. Besprühen Sie die kleinsten Knospen täglich mit Wasser, damit sie nicht austrocknen und dadurch nicht zum Blühen kommen.

Düngen: Düngen Sie die Dendrobium nobilé zweimal im Monat mit unserem speziellen Orchideendünger „Groei & Bloei“. Dosierung: 1 gestrichener Teelöffel auf 1 Liter Wasser. Streuen Sie in den Monaten Februar, Mai und September je einmal 1 gestrichenen Teelöffel „Grondverbeteraar“ auf die Erde. Von November bis Januar muss die Orchidee nicht gedüngt werden. Beide Produkte sind in unserem Blumenladen erhältlich.

Erde: Ganz wichtig ist es, dass die Dendrobium nobilé alle 3 bis 4 Jahre in spezielle Orchideenerde umgetopft wird. Wir haben speziell für Dendrobium-Orchideen eine luftdurchlässige Mischung aus Baumrinde, Kokos und Torf zusammengestellt. Diese Erde ist in unserem Blumenladen erhältlich.

Nach der Blüte: Wenn der Blütenstängel dieser Orchidee verblüht ist, fallen die Blüten von selbst vom Stängel ab. Nach etwa 8 bis 12 Monaten bildet sich aus einem neuen Trieb ein neuer Blütenstängel.

Umtopfen: Wenn die Wurzeln der Dendrobium-Orchidee gesund sind, kann die Pflanze in einen größeren Blumentopf umgetopft werden. Wenn die Wurzeln weich sind oder Faulstellen aufweisen, empfehlen wir Ihnen, diese Wurzelteile zu entfernen und die Orchidee wieder in den gleichen Topf zu pflanzen. Wenn die Orchidee über den Topfrand hinausgewachsen ist, kann sie eventuell auch geteilt (vermehrt) werden. Teilen Sie die Mutterpflanze höchstens in 2 Teile und pflanzen Sie die beiden Pflanzen wieder in gleich große Töpfe.

Orchideeën Hoeve ist wieder geöffnet Besuche im Voraus reservieren Weiterlesen